Scammer, Betrüger: Informationen, Vorgehensweise, Antworten auf Fragen
Home Romantik Betrüger Militär Betrüger Häufig gestellte Fragen Kopfzeile, IP u.a. prüfen Liebesbetrüger im Urlaub Abschiedsbriefe u. a. Links und Adressen Impressum, Kontakt Scammer, Betrüger: Informationen, Vorgehensweise, Antworten auf Fragen

Betrugsopferhilfe



Obwohl Betrügereien keine neuzeitliche Erfindung sind, obwohl durch Betrug Unternehmen, Privatleute und Familien, bis letztendlich hin zu Kindern, jährlich zu tausenden in ihrer Existenz bedroht oder gar vernichtet werden, gibt es nach vorliegenden Informationen in der gesamten Bundesrepublik Deutschland nicht eine einzige Organisation, die sich für Betrugsopfer professionell einsetzt. Interessant und zugleich bedauerlich ist die Tatsache, dass Politik und Justiz zum Schutze der Betrugsopfer kläglich versagt haben.

Nur wenn „der Staat“ sich betrogen fühlt, handeln Politiker schnell und erfinderisch. Beim "Normalbürger" könnte so leicht der Verdacht entstehen, viele unserer "Staatsdiener", nämlich Politiker und Juristen, haben aus einer Art von Selbstschutz kein Interesse daran, hier etwas zu ändern.

Dabei ist Betrug eines der schwerwiegendsten Verbrechen!

Hilfe für Opfer ist bislang vor allem durch den Weißen Ring bekannt, der sich um Menschen kümmert, die unter den körperlichen und psychischen Folgen von Gewaltverbrechen leiden.

Auf eine Anfrage meinerseits beim Weißen Ring in Bezug auf die Opferhilfe von Internet-Romantik-Betrügern wurde am 19,12,2012 wie folgt geantwortet

"vielen Dank für Ihre Mail, leider haben wir im Moment nicht die Möglichkeit auf Sie zuzukommen".

Eine telefonische Anfrage bei der Hotline ergab, dass der Weiße Ring für die Opfer von Heiratsschwindler zuständig sein würden - für die Opfer von Romantik Betrügern aus dem Internet jedoch nicht. Da stellt sich die Frage, wo ist hier der Unterschied, außer dass man dem einen Heiratsschwindler die Hand drücken konnte und dem anderen halt nicht.

Zusammenfassend: Es gibt bisher keine Hilfe für Opfer aus dem Part "romance scam". Einer der Gründe ist, dass zu viele Betrugsfälle in dem Bereich durch Scham und vor Angst, belächelt zu werden, da man ja so "dumm" war, von den Opfern nicht zur Anzeige gebracht werden. Schätzungen zufolge sind es ca. 95%. Daher sieht der Staat auch keine Notwendigkeit, hier Anlaufstellen/eine Opferhilfe für Opfer einzurichten, da aufgrund der "geringen" Anzahl kein Bedarf vorhanden ist.

Daher die eindringliche Bitte:

Erstatten Sie Anzeige,

auch wenn es Ihnen schwer fällt. Sie können sich vorab bei Ihrer zuständigen Polizeidienststelle informieren, ob es in dem Bereich einen Beamten gibt, der für Internetbetrugsfälle (nigeria connection) zuständig ist, so dass sie dort direkt die Anzeige erstatten können. Diese Beamten kennen sich in dem Bereich aus und haben täglich damit Umgang. Es besteht hier keine Veranlassung zu befürchten, dass man belächelt wird. Jede Anzeige hilft, dass erkannt wird, dass ein Handlungsbedarf vorhanden ist. Umso mehr Anzeigen eingehen, desto eher wird eine Opferhilfe ins Leben gerufen werden.



Home : Romantik Betrüger : Militär Betrüger : Häufig gestellte Fragen : Kopfzeile, IP u.a. prüfen : Liebesbetrüger im Urlaub : Abschiedsbriefe u. a. : Links und Adressen : Impressum, Kontakt Email: bellatrix.babajaga@gmail.com