Scammer, Betrüger: Informationen, Vorgehensweise, Antworten auf Fragen
Home Romantik Betrüger Militär Betrüger Häufig gestellte Fragen Kopfzeile, IP u.a. prüfen Liebesbetrüger im Urlaub Abschiedsbriefe u. a. Links und Adressen Impressum, Kontakt Scammer, Betrüger: Informationen, Vorgehensweise, Antworten auf Fragen

Mein Betrüger droht nun mich und / oder meine Familie zu verletzen. Bin ich in Gefahr?



Der Betrüger können Sie in einem Versuch, mehr Geld von Ihnen zu bekommen, oder in dem Versuch, Sie zu überzeugen, Berichte über ihn zurück zu nehmen die seinen anderen Betrügereien schaden, bedrohen.

Es ist eine gute Idee, alle physischen Bedrohungen der Polizei zu melden. In Wirklichkeit, wenn es mit der Art der Betrüger zu tun haben, die auf speziellen Seiten (siehe die Auflistung von Links zu Seiten) zu Hauf gemeldet wurden und werden, ist das Risiko von körperlichen Schäden für Sie oder Ihre Verwandten sehr gering.

Diese Betrüger suchen sich ihre Opfer in der Regel gezielt außerhalb des eigenen Landes. Pässe und Visa wären erforderlich, um Ihr Land zu kommen, und dafür kann er sich nicht qualifizieren.

Selbst wenn er die Möglichkeit hat, zu reisen, in Ihrer Region zu kommen würde ihn viel Zeit und Geld kosten. Sein Ziel ist es, Ihr Geld zu bekommen und nicht Geld auszugeben, um Sie zu verfolgen.

Darüber hinaus weiß er, dass das Risiko, für die Betrügereien inhaftiert zu werden, relativ niedrig ist, aber wenn er versucht, Ihnen zu schaden (oder jemand anderes schaden), ist das Risiko, erwischt zu werden und ins Gefängnis zu kommen, viel höher. Das ist ein Risiko, was er nicht gewillt ist einzugehen.

Der Betrüger ist im wesentlichen ein Feigling, der sich hinter falschen Informationen verbirgt unter wenigen wirklichen Risiken. Allerdings haben wir gesehen, dass Betrüger sehr wütend werden können, einige haben Probleme mit ihrem Opfer durch die Berichterstattung durch ihre Opfer als Betrüger, belästigend Freunde, missbrauchen Daten von Opfern für weitere Betrügereien, usw.

Es ist am besten, nicht mit einem Betrüger zu "spielen", der Ihre Information vom wirklichen Leben hat. Das Spielen macht ihn noch wütender und er wird eher versuchen, sich zu revanchieren, und während Ihr Leben zwar nicht in Gefahr ist, verschwenden Sie Ihre Zeit und Energie im Umgang mit diesen Dingen.

Wir raten dringend davon ab, den Kontakt zu Ihrem Betrüger weiter aufrecht zu erhalten, da Sie sich hier in der Gefahr befinden, wiederum von Ihrem Betrüger eingewickelt zu werden bzw. er Ihre Gefühle weiterhin verletzen kann.

Wenn er Sie nicht erreichen kann, so kann er Sie auch nicht erpressen. Wenn er weiß, dass er weiter Macht über Sie hat, wird er auch weiterhin diese Kraft und Macht missbrauchen und seine Nachfrage nach mehr und mehr Geld erhöhen.

Er kann versprechen, die Fotos/Videos zu zerstören, aber bitte vergessen Sie nicht, er ist ein Lügner und ein Dieb, und seine Versprechungen sind nichts wert. Die Wahrheit ist, in den meisten Fällen stellen die Betrüger die Verfolgung diese Bedrohungen ein, wenn sie merken, dass sie damit keinen Erfolg haben, denn nach über kostet sie Zeit und Geld.

Wenn er etwa einen pornografischen Beitrag versucht zu veröffentlichen, würden die meisten öffentlichen Seiten es trotzdem löschen. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass er seine Drohung wahr macht und etwas pornografisches von Ihnen auf einer Seite postet, müssen Sie aktiv werden und sich sofort an die entsprechende Seite wenden mit der Bitte, dieses sofort wieder zu entfernen. Abhängig von den Drohungen durch den Betrüger können Sie einen Bericht zu den Strafverfolgungsbehörden einreichen.

Für die Zukunft möchten wir Sie daran erinnern, dass ein beliebiges Foto oder Video, das Sie jemandem geben, oder Handlungen, die Sie vor der Webcam machen, von jemanden aufgezeichnet werden und zu Ihrem Nachteil missbraucht werden bzw. für Erpressungsversuche/Verunglimpfungen benutzt werden können. Im Zeitalter von Mobiltelefonen mit Kamerafunktion und ab dem Betriebssystem Windows 7 ist es relativ einfach (Sniper Tool), diese Aufzeichnungen in Form von Videos/Fotos von Ihnen zu machen, ohne dass sie es merken.

Weiter besteht das Risiko, dass sie zum Opfer eines

"recovery scam" (Rückgewinnungsbetrug)

werden könnten. Der Betrüger möchte seine bisherige Geldquelle nicht so einfach aufgeben.

Das bedeutet, das der Betrüger versucht, Sie in eine neue Falle zu bekommen, indem er vorgibt, er sei eine offizielle Institution (FBI, Interpol, etc.) und Ihnen erklärt, ihr Betrüger konnte verhaftet werden und es wurde eine Summe X bei ihm sichergestellt, wovon Ihnen der entstandene Schaden ersetzt werden soll.

Es ist eine weitere Lüge. Offizielle Stellen werden Sie vorab entweder schriftlich per Briefpost darüber informieren oder eine örtliche Polizeidienststelle damit beauftragen.

Sollte dieser Rückholversuch scheitern, kann es im schlimmsten dazu kommen, dass sie nach einiger Zeit über einen wiederrum unbekannten Absender eine Droh Mail bekommen - im schlimmsten Fall soll dann ein Killer angeheuert worden sein und Sie können sich nur durch eine Zahlung davon befreien.

Hinweis: Sollten Sie solch eine Mail bekommen, melden Sie es umgehend der Polizei. Lassen Sie sich durch die Drohungen nicht einschüchtern und leisten Sie den Instruktionen keine Folge.

Die Wahrscheinlichkeit, dass wirklich jemand "angeheuert" wurde, ist sehr gering, da der Betrüger entweder selbst in das Land kommen müsste oder hierfür jemanden bezahlen müsste. Seine Intention ist jedoch, Geld zu bekommen und nicht auszugeben. Zudem sind Internetbetrüger in der Regel Feiglinge und ihnen wäre das Risiko, hier verhaftet zu werden, zu hoch.



Home : Romantik Betrüger : Militär Betrüger : Häufig gestellte Fragen : Kopfzeile, IP u.a. prüfen : Liebesbetrüger im Urlaub : Abschiedsbriefe u. a. : Links und Adressen : Impressum, Kontakt Email: bellatrix.babajaga@gmail.com